Wichtiger Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimme Ich der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu diesen Seiten zu.

Weitere Informationen zu Cookies und den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Region Ostfalen...
1/42

Eine Adresse für die Region

Schön das Du mal wieder hier bist..

Nun ist das Altstadfest auch schon wieder vorbei.

Freuen wir uns auf die Universitätstage im September und den Gänsemarkt im November.

 Heinrichplatz und Kornstraße als erweiterte Fußgängerzone?
Gänsemarkt ist am 4. November 2018 in Helmstedt und natürlich auch wieder mit einem verkaufsoffenen Sonntag.



  © 2018 wdh
Mit Region ist gemeint nicht nur die Region Helmstedt sondern auch die Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie die Landkreise Gifhorn, Goslar,  Peine und Wolfenbüttel sondern die Region Ostfalen von der Elbe bis zur Leine.  Genauere Grenzen findes Du hier...

Hiermit kannst Du eine Stadt oder Gemeinde der Region auswählen. Sei aber nicht entäuscht, wenn dein Ort hier noch nicht erscheint. Es gibt zu viele schöne Orte in der Region. Wir arbeiten daran...

Veranstaltungen und Termine

in der Region
Heute ist Freitag der 21.09.2018 - 02:43

Stadt Helmstedt

31.08.2018 - 02.09.2018
21.09.2018 - 22.09.2018
13.10.2018
04.11.2018

Stadt Königslutter

22.09.2018

Stadt Schöningen

24.08.2018 - 26.08.2018
28.10.2018
Termintitel anklicken und damit mehr erfahren...


Vielleicht interessiert dich dieser Beitrag ja auch?

Per Zufall ausgewählt...

Die Region braucht ein S-Bahnnetz

nur so kann die Region Braunschweig langfristig wachsen.

von Wulf Hein
Die Stadtplaner und Politiker aller größeren und kleineren Städte der Region sollten sich verstärkt für ein S-Bahnnetz einsetzen, das die Orte der Region Braunschweig besser und schneller verbindet. Der Bus sollte hier nur noch Zubringer für die S-Bahnstationen sein. Nur so wird in Zukunft Wachstum in der Region möglich sein.

Arbeitsplätze, wo auch qualifizierte Mitarbeiter benötigt werden, konzentrieren sich immer mehr in den Ballungszentren Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter. In den Städten wie Braunschweig und Wolfsburg wird dadurch der Wohnraum immer knapper, auch teuer und viele Arbeitnehmer müssen damit zwangsläufig mobil sein. Das geht mit dem Auto, aber teuer und nicht optimal für den Arbeitnehmer und den Arbeitgeber gleichermaßen. Ohne Stau geht im Berufsverkehr schon fast gar nichts mehr. Das bedeutet immer mehr Stress und damit weder gut für die Arbeit sowie für den Feierabend. Hinzu kommt: Bestimmt würden auch Besserverdiener in die Region ziehen wenn sie nicht jeden Tag im Verkehrsstau stehen müssten. Das wiederum wäre dann wiederum gut für die kleineren Orte wie Helmstedt, Königslutter, Schönigen oder die Harzregion. Für die Themen Klimaschutz, Feinstaub- und Schadstoffbelastung durch Autoabgase wäre es auch besser wenn wir ein S-Bahnnetz hätten.



Einfach die zukünftig mehr zu erwartende Mobilität mal zum Thema machen und dann auch über die Alternative S-Bahn reden. Das Thema auch nicht abwimmeln mit: Wer soll das bezahlen. Das Auto ist in der Summe viel teurer und S-Bahnen schaffen auch neue Arbeitsplätze.

Nach der eingeleiteten Energiewende wird es eine Mobilitäts- und Verkehrswende geben um den Klimazielen gerecht zu werden. Darauf sollte sich die Region schon heute vorbereiten und es nicht auf die lange Bank schieben. VW stellt die Weichen schon.

Eine Helmstedter Schleife zu boykottieren und einen Bahnhof in Lehre im Zusammenhang mit dem Ausbau der Weddeler-Schleife nicht zu wollen ist einfach nur dumm. Gerade auch dann wenn Braunschweig, Wolfsburg und der Landkreis Helmstedt in dieser Ecke gemeinsam neue Gewerbeflächen entwickeln wollen...
Beitrag vom: 20.08.2018

Ideenreich ohne Kohle
Stadtentwicklungsplan für Helmstedt 

Die aktuellen Informationen zum Stadtentwicklungsplan findest Du hier...

www.ideenreichohnekohle.de


 Ansicht vom Rathaus aus gesehen   © 2018 wdh

Vistenkarte der Region
Ihre Profis für den Gartenbau

Wer wir sind
Wir sind ein Garten- und Landschaftsbaubetrieb, der in den 60er Jahren von Armin Otfried Deckert gegründet wurde. Seit 1999 habe ich, Frank Rutkowski, staatl. geprüfter Gartenbau-Techniker, den Betrieb von meinem Onkel übernommen.

Was wir leisten

Wir sind der richtige Ansprechpartner für Sie, wenn es um Erdarbeiten, Neuanlagen und Pflasterarbeiten geht. Folgende Leistungen gehören zu unserem Aufgabengebiet:

Terrassenbau
Entwässerungstechnische Arbeiten
Rasenbau und Rasenpflege von Großflächen
Metall- und Holzzaunbau
Baumpflegearbeiten und Baumfällung
fachlicher Obstbaum- und Gehölzschnitt

Unser Betriebshof
Deckert Garten- und Landschaftsbau
Bauernstraße 14
38379 Wolsdorf


Impressum Visitenkarte  DECKERT GALA-BAU   
Frank Rutkowski
Gustav-Steinbrecher-Str. 30b
38333 Helmstedt
Telefon: 05355 6665
Internetadresse  deckert-gartenbau.jimdo.com


Online HE: 4  Heute: 1  Gestern: 42  Woche: 165  Monat: 1813  Jahr: 20824