Wichtiger Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimme Ich der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu diesen Seiten zu.

Weitere Informationen zu Cookies und den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Beiträge
  • Helmstedtbilder mit und ohne Autos...
  • Neu Ausstellung mit drei Künstlerinnen
  • Büddenstedt
Jahreskalender
April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Beiträge aus den Helmstedter Altstadt-Briefen

 

22.04.2024

Stadtgeschichten

Helmstedt und die Reformation
Universitätszeiten 1
Universitätszeiten 2
Universitätszeiten 3
Universitätszeiten 4
Per Nilsson - ein Kind des Ostendorfes
Altes Rathaus der Neumark
Die Rathäuser der Stadt
Die wirtschaftliche Entwicklung I
Die wirtschaftliche Entwicklung II
....

Helmstedts Straßen und Plätze in der Altstadt

Albrechtsplatz
Bauerstraße
Bötticherstraße
Collegienstraße
Kybitzstraße
Langer Steinweg
Marktplatz
Neumärker Straße
Papenberg
Rodeln auf dem Holzberg
Schuhstraße
Streplingerode
Stobenstraße
....

Gelehrte an der Universität Helmstedt

Hermann Conring
Gottfried Christoph Beireis
Johann Friedrich Pfaff
Lorenz Heister
....

Rubrik Altstadbrief: Kurzinfo zu den Beiträgen...

 

Ein Sachbuch vom Landkreis Helmstedt über Marta Asche.

Fast 400 Seiten sind es doch geworden die bei der Zusammenstellung des Wirkens von Marta Asche in einem Sachbuch über ihre Arbeit in und für die Stadt Helmstedt, seine Universität und das Brunnental entstanden sind. Angefangen habe ich mit der Frage: " Wer ist diese Frau Marta Asche und was war ihr Wirken?“ nachdem ich in einem Sonderheft der BKB-Mitteilungen ihre Darstellung von Spaziergängen durch das historische Helmstedt und seine Universität gelesen hatte. Im Archiv der Stadt Helmstedt, beim Geschichtsverein Braunschweig, im Internet und nicht zuletzt bei den Familien Asche und Christ habe ich dann viele Informationen über Marta Asche erhalten. Mit einem erheblichen organisatorischen und zeitlichen Aufwand ist es mir dann gelungen viele Informationen zum Wirken von Marta Asche zu erhalten. Mit eigenen Fotos ergänzt, hat sich dann eine Sammlung von fast 400 Seiten ergeben. Auf Bitten der Kulturabteilung der Kreisverwaltung des Landkreises Helmstedt habe ich mich daran gemacht das gesamte Layout für den Druck des Sachbuches zu entwickeln und als Datei fertigzustellen. Mein Engagement für die Bürger-Aktion Alt-Helmstedt e.V. hat mich besonders angetrieben dieses Sachbuch – trotz der zeitlichen Verzögerung durch die Corona-Pandemie – in enger Zusammenarbeit mit dem Bereich Kultur beim Landkreis Helmstedt zu dem jetzt vorliegenden Ergebnis zu führen. ‘Ein geballtes Werk Helmstedter Stadt- und Universitätsgeschichte‘ so urteilte der Kulturmanager des Landkreises, Christian Ulrich nach der Fertigstellung des Sachbuches.






Quellen:
Helmstedter Altstadt-Briefe   
Beiträge von Herbert Rohm

Seit dem 31.12.2023 wurde diese Seite 6002 mal aufgerufen.

Online REGION: 192  Heute: 10896  Gestern: 19387  Monat: 392184  Jahr: 1797211